Der Info-Mirror Energiesparmodus

++ UPDATE 23.12.15 ++ NEUER CODE ++ UPDATE 23.12.15 ++

Hallo zusammen,

ja, schon wieder ein Beitrag zu dem Info-Mirror. Diesmal geht es um das Thema Energiesparen. Denn der Monitor läuft dadurch, dass wir den Bildschirmschoner ausgemacht haben, 24h an 7 Tagen der Woche durch solange man nicht immer den Stecker zieht ;). Und das lässt nicht nur den Monitor schneller altern und ist teuer (bei mir über 100€ im Jahr) sondern ist auch noch verdammt unnötig: Eigentlich muss der Monitor bzw. der Spiegel nur dann an sein, wenn wir Zuhause sind. Und mitten in der Nacht wird der Spiegel auch nicht gebraucht.

Zuerst hatte ich die Idee das ganze einfach mit einem Bewegungsmelder zu realisieren. Aber so ein Bewegungsmelder ist meiner Meinung nach ziemlich hässlich und lässt sich somit nur schwer in das Gehäuse intigrieren. Außerdem ist da ja wieder zusätzliche Hardware nötig.

Also habe ich mir etwas anderes und eleganteres überlegt…

Nachts (selbst festgelegte Uhrzeiten) wird der Monitor in den Standby Modus versetzt. Zusätzlich wird der Monitor immer in den Standby Modus geschalten wenn ich nicht Zuahause bin. Dafür sucht der Monitor alle 60 Sekunden im (W)LAN nach meinem Smartphone. Findet er es, schaltet er sich an bzw. bleibt an. Findet er es nicht, da ich unterwegs bin (und dabei natürlich mein Smartphone dabei habe;)) schaltet er in den Standby bzw. bleibt im Standby. Recht einfach aber sehr effektiv. Und es ist keine zusätzliche Hardware nötig!

Update 15.12.2015: UPDATE 23.12.2015: Tut mir leid, dass es schonwieder ein Update zu diesem Thema gibt. Ich habe die ersten Verisonen wohl zu früh „released“. Aber ich möchte euch natürlich immer bestens auf dem laufenden halten 😉 Auch das letzte Update hatte ein paar kleinere Probleme mit dem, was es tun sollte (Es hat den Monitor teilweise trotz vorhandenem Smartphone ausgeschalten…). Daher habe ich mich nochmals rangemacht die Bugs einzufangen. Es prüft jetzt doppelt, ob ein Smartphone vorhanden ist und auch nicht mehr im 5 Sekunden Intervall (was eigentlich totaler Overkill war) sondern alle 60 Sekunden 😉  Diese Version ist jetzt aber mehrere Tage getestet und sollte nun keine Probleme mehr machen.

Hier nochmal eine kleine Zusammenfasung, was genau das Script nun tut: Das Sctipt versucht nun, alle 60 Sekunden mein Smartphone per Ping Befehl zu erreichen. Bekommt es keine Antwort auf den ping, versucht es nochmals, mein Handy zu erreichen. Ist es immernoch nicht Online, schaltet es den HDMI Ausgang ab und der Monitor geht in den Standby Modus. Außerdem checkt es vorher jedes mal die Uhrzeit: Liegt die Uhrzeit in dem Bereich, denn man als „Nacht“ bzw. „Monitor Aus“ deklariert hat, versucht es erst garnicht mein Handy zu erreichen. So bleibt der Monitor Nachts aus und Tagsüber möchte er sich immer mit meinem Handy unterhalten 😉 Dafür macht ihr einfach folgendes:

Als erstes muss man dem Handy eine feste IP Adresse zuweisen. Ein Script zu basteln ist jetzt auch nicht mehr nötig, denn ich stelle es HIER zum Download zu Verfügung 😉 Unter HandyIP muss man noch die IP des Handys eintragen. Unter OffTime muss man die Uhrzeit eintragen, zu der der Monitor ausschalten soll. Unter StartTime muss man die Uhrzeit eintragen, zu der der Monitor wieder anfangen soll, nach dem Smartphone zu suchen. In dem Script schaltet der Monitor als um 7:00 Uhr an und um 23:59 wieder aus. Wichtig ist das Zeitformat HHMM in 24h.

Kopiert das File dann in /usr/local/bin
Damit das File ausführbar wird, muss man noch folgendes eintippen:
sudo chmod +x /usr/local/bin/FILENAME
Ist das auch erledigt muss man einen cronjob anlegen, damit das File auch immer mit startet, wenn der Raspi mal neugestartet wird. Das Script an sich muss nicht alle 5 Sekunden aufgerufen werden, das erledigt eine Schleife im Script selbst.
sudo crontab -e
Hier trägt man wieder folgende Zeile ein:

@reboot /usr/local/bin/Smartphone_WLAN.sh > /dev/null 2>&1

Wichtig ist, dass hier jetzt am Ende „/dev/null 2>&1 “ steht, sonst müllt mein Script den Raspberry immermehr zu, denn es hat einige Zeilen, die sonst in das log File geschrieben werden um z.B. debugging zu betreiben. Jetzt muss man den Raspberry nur noch mit sudo reboot einmal neustarten und alles sollte funktionieren. Das kann man ganz einfach testen, indem man das WLAN des Handys einfach ausmacht. Innerhalb von ein paar Minuten sollte der Bildschrim in den Standby Modus gehen. Und das wars auch schon. Ich hoffe dass alles einigermaßen verständlich ist und sich keine Fehler eingeschlichen haben! Viel Spaß beim Stromsparen 😉

PS.: Das Wireless Multiroom Music-System ist in arbeit, jedoch warte ich darauf, dass die neuen Raspberry Pi Zero wieder verfügbar sind. Sobald das der Fall ist gehts auch da weiter! Außerdem ist noch ein nächstes Projekt in arbeit. Bald gibts auch dazu mehr. 😉

35 Kommentare zu „Der Info-Mirror Energiesparmodus“

  1. Guten Abend Dracarys,

    könntest du das WLAN-Skript so umschreiben, dass es nur das Smartphone anpingt? Also komplett ohne Uhrzeit. Finde ich effektiver, da ich nachts eh das WLAN ausschalte. Dann wäre der Monitor genausolange aus, wie ich schlafe.

    Ich hab probiert die Uhrzeit z.B. Start und Endzeit auf die selbe zu stellen. Funktioniert aber nicht. Dann habe ich mir gedacht das ich halt eine Minute differenz einbringe. Dann dachte ich, dass es funktioniert aber er schaltet sich ab der Enduhrzeit immermal aus und schreibt in die Console das es Nacht sei, stimmt ja aber nicht. Nach ein paar Minuten geht er wieder an. Dann wieder aus und so weiter.

    Deswegen finde ich es besser wenn er nur pingt.

    Sorry für die lange umschreibung. Wäre cool wenn man das umschreiben könnte ich weiß nämlich nicht was ich alles rausnehmen darf.

    Danke

    Gefällt mir

  2. Hallo, erstmal eine echt gute Sache. Alles so gemacht und klappt 1A – Aber ich habe eine Frage diesbezüglich… Ist es machbar 2 IP’s dort einzutragen? Sodass er den Monitor erst ausschaltet wenn beide IPs nicht mehr erreichbar sind? Wäre super wenn das machbar wäre… Evtl kannst du dich ja bei mir per Email melden… marcel@geekcraft.eu

    Gefällt mir

  3. Hey Dracarys,
    die Idee mit dem WLAN ist schneller und eigentlich zuverlässiger als jeder Bewegungsmelder – der bei mir leider immer selbst und unmotiviert den Spiegel wieder eingeschaltet hat 😦

    Habe Dein Script ausprobiert, aber irgendwie ging der Monitor heute morgen nicht mehr an.
    Hab dann den crontab-Eintrag auskommentiert, neu gestartet und die Bash „von Hand“ gestartet und erhalte dann jede Minute eine Fehlermeldung in der Konsole: (dabei wird der Monitor weder aus- noch eingeschaltet, unabhängig davon ob das Handy an- oder aus ist..

    „/usr/local/bin/piip.sh Zeile 28: ((: 0858: Der Wert ist für die aktuelle Basis zu groß. (Fehlerverursachendes Zeichen ist \“0858\“)
    Es ist Nacht“

    Ich habe nachgeschaut: in der raspi-config ist korrekt der dt. 24-Stunden-Modus eingetragen…also daran kann es auch nicht liegen. Ist da vielleicht noch ein kleiner Fehler im Script?

    Würde mich wirklich über eine Antwort freuen, da ich schon seit geraumer Zeit nach einer funktionierenden Alternative zum Energiesparen suche…

    Danke und Gruß
    Thomas

    Gefällt mir

  4. Ich habe gerade nochmals geschaut und festgestellt, dass das Script (oder der Raspi??) wohl mit einstelligen Stundenwerten nicht klar kommt. Nach 10:00 Uhr funktioniert es…

    Gefällt mir

  5. das mit den 2 oder mehr IP Adressen interessiert mich natürlich auch.
    da wir mehrer persohnen im haushalt sind.
    In diversen Foren wird zwar viel geschrieben aber nicht wirklich das was hilft

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s