1-jähriges Jubiläum / LEDs

Heute feiert das DracarysDIY Blog 1 jähriges Jubiläum. *Yey* Ich weiß noch als ich mit dem Bloggen angefangen habe. Ich wollte einfach mal was ausprobieren und heute – 1 Jahr später – habe ich über 25 Beiträge und Anleitungen geschrieben. Und täglich wird das Blog von 100 Besuchern aufgerufen. Unfassbar 🙂 Eigentlich wollte ich zur Feier des Tages ein neues Projekt vorstellen, aber leider wurde das ganze nicht fertig. Damit ich aber micht mit leeren Händen dastehe, habe ich mit etwas anderes Überlegt. Ich werde ein wenig über LED-Leuchtmittel schreiben. Klingt langweilig, ich weiß. Aber Licht oder die Beleuchtung eines Raumes ist nicht nur für das „Wohlfühl-Gefühl“ sondern auch für die Gesundheit wichtig und wird oft unterschätzt. LED-Leuchtmittel machen im Moment nicht mal 50% in der  „allgemeinen Beleuchtung“ aus und das obwohl man ganz nebenbei nicht nur den Geldbeutel sondern auch die Umwelt schonen kann. Außerdem sind viele Seiten, die sich mit dem Thema beschäftigen sind um die 5 Jahre alt und damit nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

Bei LED-Leuchtmitteln denken viele Leute vermutlich an die hohen Anschaffungskosten oder an schlechtes Licht, so wie es auch mit den Energiesparmitteln ist bzw. war. Nun dazu kann ich eigentlich nur sagen, dass das vielleicht füher der Fall war. In den letzten Jahren hat sich recht viel verändert. Die Preise eines normalen LED-Leuchtmittels (E27) sind in den letzten Jahren extrem gefallen und liegen je nach Qualität und Name zwischen 3 und 10 Euro. Auch die Lichtqualität hat sich deutlich verbessert und ist sogar um Welten besser als die von Energiesparlampen. Energiesparlampen oder auch Leuchtstoffröhren produzieren zwar weißes Licht, aber das Farbspektrum, welches bestenfalls dem der Sonne gleichen sollte, ist extrem abgehakt. Das ist nicht nur hässlich sondern auch ungesund. Bei konventionellen Leuchten und auch LED-Leuchtmitteln wird ein viel breiteres Spektrum ausgeleuchtet. Hier ein kleiner Vergleich:

spektrum-kopie

Jedoch muss man auch bei LED Leuchtmitteln aufpassen, was die Lichtqualität angeht. Auch hier ist die Qualität nicht immer gleich gut. Gerade bei billigen China Produkten kann man den (meist grünen) Farbstich gut sehen. Deswegen sind z.B. auch die billigen China RGB LED-Stripes zwar toll um ein paar Akzente in der Wohnung zu setzten aber keinesfalls sind sie geeignet, um die Raumbeleuchtung zu realisieren.  Damit man aber weiß worauf man sich beim Kauf einlässt, wird die Qualität des Lichts auf jeder Verpackung als CRI-Wert (oder auch Ra-Wert) angegeben und kann maximal die 100 erreichen. Beim Kauf sollte man darauf achten, das die Lampe einen Mindest-CRI-Wert von 80 hat. Aber natürlich gilt: Je mehr desto besser. Zum Vergleich: Eine Leuchtstoffröhre bzw. Energisparlampe liegt teilweise noch unter 70.

LED vs. Energiesparleuchte
Soviel zum Licht bzw. der Lichtqualität. Jedoch hat die LED Leuchte noch andere Vorteile. Im Gegensatz zur Energiesparlampe enthält die LED Leuchte kein Quecksilber und erreicht sofort nach dem Anschalten die maximale Helligkeit. LED Leuchten sind mittlerweile auch relativ gut und günstig dimmbar. Außerdem senden LED Leuchten keine Hochfrequenzstrahlung aus, wie es bei Energiesparlampen der Fall ist. Oftmals werden bei diesen sogar die Werte der TCO Norm übertroffen. Gerade bei Kindern kann das durchaus Gesundheitsschädigend wirken. Bei einer LED braucht man sich darum keine Sorgen machen. Diese sind komplett Strahlungsfrei.

LED vs. Glühbirne
Aber nicht nur im Gegensatz zu einer Energiesparlampe hat die LED die Nase vorne. Auch im Gegensatz zu Halogen oder normalen Glühbirnen bietet die LEDs einige Vorteile. Einer der wichtigsten ist die deutlich höhere Lebensdauer einer LED Lampe. Diese liegt im Durchschnitt bei 20.000h. Also 20x mehr als bei einer Glühbirne und immerhin noch 10x mehr als bei einer Halogenleuchte. Neben dieser Langlebigkeit verbraucht eine LED Leuchte auch noch bis zu 85% weniger Strom. Dass sich das schnell rechnet kann sich jeder ausmalen. Zudem werden LED Leuchtmittel bei weitem nicht so heiß wie konventionelle Leuchtmittel. Allerdings ist es ein Irrglaube die LED Lampe werde garnicht heiß. Auch LEDs können bis zu 85°C heiß werden. Das ist aber immernoch deutlich kälter als andere Leuchtmittel.

Die Nachteile
Aber natürlich hat eine LED Leuchte nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Zum einen wäre da der höhere Anschaffungspreis im Gegensatz zu den Alternativen. Wie aber oben schon geschrieben kann man mit einem LED Leuchtmittel trotzdem Geld sparen, da diese einfach viel, viel weniger Energie benötigt um die gleiche Helligkeit zu erreichen. Ein weiterer Nachteil ist, dass sich der Kauf von guten LED-Leuchtmitteln als recht kompliziert herausstellen kann. Bei der guten alten Glühbrine war eigentlich nur die Leistung – also die Watt-Zahl – wichtig. Bei einem LED Leuchtmittel sind neben einem guten CRI-Wert auch die Lichtleistung wichtig. Denn bei einer LED Leuchte sagt der Leistungswert weniger über die Helligkeit aus, als es noch bei konventionellen Lampen  üblich war. Eine LED Leuchte, die eine 60W Glühbirne ersetzen soll, sollte um die 700lm haben. Außerdem muss man sich vorher Gedanken machen, ob man die Lampe dimmen möchte oder nicht. Denn die meisten normalen LED Leuchten sind  nicht dimmar. Auch die Lichtfarbe kann man bei einer LED Leuchte selbst wählen. Neben dem typischen Warm- (2700K) und Kaltweiß (6500K) gibt es so ziemlich jeden Weißton den man sich nur vorstellen kann.

led-farbtemperatur-warmweiss-neutral

Auch ein Thema bei LEDs, wovon man nicht allzuoft hört sind seltene Erden. Viele, wenn nicht alle LEDs (und auch Energiesparleuchten) benötigen in der Herstellung einige seltene Erden. Diese seltenen Erden werden zum allergrößten Teil in China gefördert. Dass dort die Arbeiterrechte, Arbeitsschutz und Umweltschutz nicht im Vordergrund stehen sollte auch jedem klar sein. Erfreulich ist allerdings, dass die Nachfrage nach diesen Erden aufgrund der hohen Lebensdauer der LED Leuchten stetig sinkt.

Aber was spare ich nun?
Wer wissen möchte ob sich die LED Leuchtmittel auch zu Hause lohnen oder ab wann sich ein LED Leuchtmittel amortisiert hat, kann mein Tool herunterladen (2Mb) und die darin enthaltene *.exe Datei starten.  Das sieht dann ungefähr so aus:

amorechner.jpg

Download Amortisationsrechner v1.0

Dort trägt man einfach seine Daten ein und das Programm spuckt einem u.a. die Amortisierungszeit, die eingesparte Energie und das gesparte Geld aus. Dabei werden auch die Wiederbeschaffungskosten bzw. Laufzeiten miteinberechnet. Und es zeigt auch: Selbst beim Umstieg von Halogen und Energiesparlampen amortisiert sich die LED Leuchte schon nach wenigen Monaten bzw. Jahren. Gegenüber konventionellen Leuchtmitteln dauert das nichtmal 3 Monate. Und neben der Geldersparnis spart solch eine LED Leuchte natürlich auch noch Energie was der Umwelt zu Gute kommt. Es lohnt sich also!

Fazit
Wie man an diesem Artikel sehen kann bin ich voll und ganz überzeugt, dass LED im Moment die beste Art der Beleuchtung darstellt. Denn sie sind Stromsparend, mittlerweile auch relativ günstig in der Anschaffung, haben teilweise eine gute bis sehr gute Lichtqualität und sind in sämtlichen Formen und Fassungen zu haben. Auch die EU setzt sich für Energiesparende Beleuchtung ein. Schritt für Schritt werden uneffiziente Leuchtmittel verboten.

image-945927-panov9free-jdhs-945927

Im Prinzip macht der Einsatz von LED Leuchtmitteln in fast allen Räumen Sinn. Aber gerade in Aufenthaltsräumen wie z.b. das Wohnzimmer oder die Küche lohnt sich der Einsatz von LED Leuchtmitteln am meisten. Trotzdem muss man jetzt nicht sofort die ganze Wohnung umstellen. Ich mache das so, dass ich jede ausgebrannte Glühbirne gegen eine LED Leuchte ersetze. Einzig und allein bei Energiesparlampen würde ich dazu raten, diese sofort zu Entsorgen (Achtung Sondermüll!) und  zu ersetzen.

Das war eigentlich auch schon alles. Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen, was die LED-Beleuchtung angeht. Außerdem würde mich interessieren, ob ihr solche Artikel gut oder langweilig findet. Soll ich davon ein paar mehr schreiben? Lasst es mich in den Kommentaren wissen. Gerne auch mit Themen Vorschlag 😉 Wer mich unterstützen möchte kann sich ja mal die folgenden Links zu (meiner Meinung nach) guten Leuchtmitteln anklicken:

greenandco® Glühfaden LED Lampe* E27, 700lm, CRI 90, 6W, 30000h Lebensdauer

Philips LED Lampe 8718696478714* E27, 806lm, CRI 80, 9,5W, 15000h Lebensdauer, Dimmbar

OSRAM LED-Leuchtstoffröhre G13 T8* T8 Röhre, 2100lm, CRI 80, 21,5W, 30000h Lebensdauer

SGL GU10 LED Reflektorlampe* GU10, 500lm, CRI 85, 6W, 36000h Lebensdauer

3 Kommentare zu „1-jähriges Jubiläum / LEDs“

  1. Ebenfalls ein hoch auf dich und deine Seite! Freue mich jedes Mal, wenn was neues oder etwas überarbeitetes von dir kommt.
    Weiter so…
    VG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s