Schlagwort-Archive: programmieren

Die neue Word Clock

Hallo liebe Leute,

endlich habe ich mal etwas für ein „neues“ Projekt gefunden: Die Word Clock v2. Nachdem die neue Version des Smart Mirrors schon sehr erfolgreich war, gibt es jetzt auch noch eine neue und bessere Word Clock!

Das größte Problem der alten Version war vorallem die ganze Löterei. Nachdem ich für einige Freunde und Bekannte eine Word Clock bauen soll, habe ich mir ein neues einfacheres und schnelleres System ausgedacht. Sämtliche Elektronik-Bauteile werden im Prinzip durch 3 Bauteile ersetzt. Das erste Bauteil ist ein kleiner Arduino Nano (Klon), welcher das Denken übernimmt. Das zweite Bauteil sind einzeln adressierbare WS2812b LEDs. Diese sind als Streifen erhältlich und können in sämtlichen RGB Farben leuchten. Das dritte und letzte Bauteil ist wie schon in der letzten Version eine Real Time Clock.

Aber die neue Word Clock ist nicht nur einfacher zu bauen, sondern sie kann auch noch ein paar neue Sachen 🙂 Da die WS2812 LEDs RGB LEDs sind, kann die Wordclock nicht nur in Weiß sondern auch in allen anderen Farben leuchten! Theoretisch wären auch Farbverläufe, Übergange usw. möglich. Außerdem gibt es jetzt auch noch 4 Punkte am unteren Rand, welche die Minuten zwischen den 5-Minuten-Schritten anzeigen. Optional gibt es noch eine automatische Dimm Funktion. Diese dimmt die LEDs bei schwacher Umgebungshelligkeit. Das schont die LEDs, die Umwelt und den Geldbeutel 😉

Weiterlesen ->

100.000 Aufrufe! & Raspberry Pi Funksteuerung

Hallo Liebe Leute,

wer hätte das gedacht, dass ich mich einmal für 100.000 Aufrufe bedanke. Unfassbar, wieviele Leute im Jahr 2016 schon hier waren, und es werden immer mehr! Freut mich wirklich sehr, dass euch meine Seite so gut gefällt 🙂 Vielen, vielen Dank!!!

Zur Feier des Tages habe ich natürlich wieder ein neues Tutorial vorbereitet: Webbrowser gesteuerte Funksteckdosen. Also ein Schritt weiter auf dem Weg zum „Smart-Home“ 😀 Naja, Spaß beiseite: Sowas wollte ich schon immer haben, da ich es einfach super praktisch finde.

Weiterlesen ->

Smart Mirror Hilfe

Hallo liebe Smart-Mirror Verrückte ;),

in letzter Zeit sind die Besucher Zahlen des Blogs durch die Decke geschossen, was natürlich super Klasse ist! Dadurch kamen aber auch viele Probleme, Fragen und Wünsche in den Kommentaren auf, weshalb ich nun diesen Eintrag hier schreibe.

Als erstes möchte ich ein paar Worte über die Video-Einblendung verlieren, da diese wohl die größten Probleme bereitet. Auch ich hatte in den letzten Tagen einige Probleme damit; Allerdings weniger mit dem Video an sich als vielmehr mit dem Ultraschall-Sensor. Ich weiß nicht ob ich da einfach ein Montagsmodell erwischthabe, ob das Teil einfach zu ungenau ist, oder ob die Position (direkt an der Wand) den Sensor verwirrt hat, denn dieser hat immer mal wieder fehlerhafte Einser oder Nullen ausgespuckt. Das hat dann dazu geführt, dass das Video entweder einfach so mal gestartet ist, ohne dass ich es mit der Hand wollte oder er hat einfach nix gestartet, obwohl ich mit der Hand darunter war. Das war verdammt nervig und auch einige versuche das Problem mit Software in den Griff zu bekommen sind gescheitert. Darum werde ich zusätzlich zum Ultraschall Sensor Tutorial noch ein Button Tutorial veröffentlichen. Das ganze ist sogar noch einfacher als der Ultraschall Sensor und auch vom Code her deutlich schlanker und schneller.

Weiterlesen ->

Der Info-Mirror Energiesparmodus

++ UPDATE 23.12.15 ++ NEUER CODE ++ UPDATE 23.12.15 ++

Hallo zusammen,

ja, schon wieder ein Beitrag zu dem Info-Mirror. Diesmal geht es um das Thema Energiesparen. Denn der Monitor läuft dadurch, dass wir den Bildschirmschoner ausgemacht haben, 24h an 7 Tagen der Woche durch solange man nicht immer den Stecker zieht ;). Und das lässt nicht nur den Monitor schneller altern und ist teuer (bei mir über 100€ im Jahr) sondern ist auch noch verdammt unnötig: Eigentlich muss der Monitor bzw. der Spiegel nur dann an sein, wenn wir Zuhause sind. Und mitten in der Nacht wird der Spiegel auch nicht gebraucht.

Zuerst hatte ich die Idee das ganze einfach mit einem Bewegungsmelder zu realisieren. Aber so ein Bewegungsmelder ist meiner Meinung nach ziemlich hässlich und lässt sich somit nur schwer in das Gehäuse intigrieren. Außerdem ist da ja wieder zusätzliche Hardware nötig.

Also habe ich mir etwas anderes und eleganteres überlegt… Weiterlesen ->

Die Solar-Ladestation: Das Programm und Display

So nach gefühlten 10 Jahren sind endlich mein Ersatzdisplay und noch ein paar Jumper-Kabel gekommen. Da musste ich dann natürlich gleich wieder loslegen, denn bald ist die Sonne nur noch ab und zu da 😉 Aber eins nach dem anderen.

Zu ersteinmal zur Platine: Die habe ich nämlich weggeworfen. Zu groß, zu hässlich, zu viel Pfusch. Und nachdem ich eh ein paar Tage auf die Lieferung warten musste habe ich nochmal von ganz vorne angefangen und eine kleine schöne Platine mit ganz vielen Pin-Headern gelötet, damit man bei Bedarf alles abstöpseln kann. Weiterlesen ->

Die Solar-Ladestation: Die Hardware

Das letztemal hatte ich euch ja schon die meisten Bauteile vorgestellt. Die letzten Tage (während ich im Urlaub war :P) kam auch der letzte Nachzügler: Der Arduino Nano (Klon). Sieht so aus wie ein original Arduino, arbeitet wie ein original Ardunio, riecht wie ein original Arduino und funktioniert wie ein original Arduino. Allerdings gibts einen Haken: und dieser heißt Serial to USB Chip. Weiterlesen ->