Word Clock v2 Teil 4: Helligkeitsanpassung

So für diejenigen, die sich für eine automatische Helligkeitsanpassung entschieden haben (Gute Entscheidung! :)) gibt es hier noch eine kleine Anleitung. Diese Geschichte, wie schonmal erwähnt mit einem Spannungsteiler und einem Fotoresistor. Der Fotoresistor ändert den Widerstand, jenachdem wie hell oder dunkel es ist. Ich habe einen 50-100K Ohm Fotowiderstand gekauft. Zusätzlich zu dem Widerstand brauchen wir auch noch einen normalen 1M Ohm Widerstand. Verlötet werden sollte das ganze so:

fotoresistor.jpg

Der Fotoresistor wird dann einfach in das Loch im Rahmen geklebt.

 

Beim Code muss man nur die Änderungen vornehmen, die ich in Teil 3 für die Helligkeitsanpassung beschrieben habe. (Min, Max u. „Ambient Pin“) Und das war auch schon Teil 4. Wenig Aufwand und viel Ertrag. 😉

5 Kommentare zu “Word Clock v2 Teil 4: Helligkeitsanpassung”

  1. Danke für das Tutorial hat mir sehr geholfen.
    Alllerdings kann ich aus der Zeichung wie man den Fotoresistor anschleißt nicht entnehmen wo die 5V und GND hinverlaufen. Gehen sie wieder in den Arduino? Oder werden sie einfach irgendwo an + bzw. – Kontakte der Stromversorgung für die LED-Streifen angeschlossen?

    Gefällt mir

    1. hallo, bei mir klappt alles und 5V geht an den normalen Hauptstrang an dem auch die LEDs angeschloßen sind. Es klappt überall auch wenn du ihn an den Arduino anschließt. Der Resistor braucht einfach nur einen Kreislauf. Mit GND ist es dasselbe. Einfach an die Hauptleitung ran. Das einzige was bei mir an den Arduino geht, ist das Kabel zu Analog 0.

      Gefällt mir

  2. Hi super Projekt!
    Ich habe da mal eine frage undzwar kann ich den Fotowiderstand den du beschreibst nicht kurzfristig bekommen ( haben alle 4-8 Wochen lieferzeit ) kann ich auch andere nehmen ?
    Wenn ja welche und muss ich dann einen anderen Wiederstand nutzen ?
    Bitte melde dich doch kurz bei mir.
    Danke

    Gefällt mir

  3. Hallo,
    meine Helligkeitsanpassung funktioniert leider als einziges noch nicht
    Wenn ich es so wie oben beschrieben aufbaue leuchten die LEDs ausschließlich in der geringsten Helligkeit.
    Entferne ich den Fotoresistor aus der Schaltung leuchten alle auf der maximal eingestellten Helligkeit.
    Max und Min Helligkeit lassen sich über den Code einstellen und werden auch umgesetzt. Lediglich die Änderung durch die Umgebung bleibt aus.
    Ich habe fünf Fotoresistoren bestellt, das Problem taucht mit allen auf. Gibt es noch etwas, das ich tun kann?

    Danke und beste Grüße
    Philipp

    Gefällt mir

  4. Hallo,
    hat jemand schon einen funktionierenden Widerstand gefunden (möglichst mit Link)? Ich kann zwar einen LDR einbauen und es ändert sich auch die Helligkeit, aber es flackert immer dabei und ist so nicht zu bebrauchen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier stelle ich meine DIY Projekte vor!

%d Bloggern gefällt das: